SCHLAUCHPUMPEN

Bei den Schlauchpumpen wird das Medium durch das fortlaufende Zusammendrücken eines Schlauchs durch Walzen befördert. Durch das abschnittsweise Zusammendrücken und Freigeben des Schlauchs entsteht auf der Saugseite ein Unterdruck und folglich ein ständiger Sog des zu befördernden Mediums.

Haupteigenschaften

Die wichtigsten Eigenschaften der Pumpe sind: schonende Beförderung des Mediums, Möglichkeit zum Befördern von heterogenen Medien, die feste Schwebstoffe enthalten, hohes Selbstansaugungsvermögen, keine Berührung zwischen Medium und den mechanischen Teilen, Umkehrbarkeit der Förderrichtung, keine Störung bei Pumpenbetrieb ohne Fördermedium, genaue Dosierbarkeit des Fördermediums dank des Vorhandenseins eines Frequenzumsetzers mit stufenloser Regelung der Fördermenge. Alle C.M.E. Schlauchpumpen haben eine elektronische Regelung der Fördermenge mittels Frequenzumsetzer, Anschlüsse und Ausgleichskammern als rostfreiem Stahl AISI 316 und Druckschalter.

Einsatz

Schlauchpumpen eignen sich besonders zum Einsatz in der Agrar- und Ernährungsindustrie, weil alle Teile, die mit dem Pumpmedium in Berührung kommen, aus rostfreiem Stahl oder Naturgummi hergestellt werden. Diese Pumpen eignen sich insbesondere zum Pumpen der folgenden Medien: ganze Trauben, gemaischte Trauben, Maische, Wein, Trester, Schaumwein, Essig, Obstpulpe, Gemüsepulpe, Fruchtsaft, Gemüsesaft, Hackfleisch, Eingemachtes, Milch und Nebenprodukte, Tomaten, Öl, Püree, Mayonnaise etc.

Auf Anfrage

Ist ein mit Schnecke und Rührwerk oder nur mit Schnecke versehenen Trichter erhältlich, der die Beförderung von heterogenen Flüssigkeiten in die Pumpe erlaubt, die sich sonst schwer ansaugen lassen würden. Funkfernsteuerung.